Der Kartoffeldämpfer


Der Verein Museumsstraße Odenwald-Bergstraße e. V. ist im Besitz eines Kartoffeldämpfers,

den man für Feste und Veranstaltungen ausleihen kann.



Die Geschichte

Mit diesem Kartoffeldämpfer wurde vor 100 Jahren über Land gefahren, um Kartoffeln für die Schweine-fütterung zu dämpfen. Er musste zunächst überholt werden. Dies hat Bernd Weinthäter (Michelstadt),
der dem Verein seit seiner Gründung mit seinem technischen Sachverstand zur Seite steht, vollbracht.


Heute

Der Kartoffeldämpfer ist heute bei vielen Festen eine Attraktion. Die Gäste lieben die kulinarische Köstlichkeit der Pellkartoffel. Zu der wird – heute wie damals – neben selbstgemachtem Kräuterquark auch Hausmacher Wurst und weitere Beilagen gereicht.



Ausleihbedingungen

Der Transport der Dämpfkolonne von 64720 Michelstadt/Steinbach zum Veranstaltungsort muss vom Veranstalter organisiert und finanziert werden. Möglich ist dies mit einem Tieflader oder durch Ziehen mittels eines Traktors oder LKWs

 

In den Wintermonaten von November bis März ist der Kartoffeldämpfer witterungsbedingt nicht einsetzbar. Ausnahmen sind nur bei milden Temperaturen möglich

 

Ein Wasseranschluss ist erforderlich.

Als Brennmaterial werden Holzscheite von 50 cm Länge verwendet.
Insgesamt ca. 1 ½ (1 ½ m3) Festmeter.

 

Bei einem Durchgang wird ca. ½ Zentner (50 kg) Kartoffeln gegart. Die Dauer des Garvorgangs beträgt ca. 20-30 Minuten.

 

Die Kosten für Holz, Lebensmittelbeilagen und die Kartoffeln sind vom Veranstalter zu tragen.

Beim Verkauf der Speisen ist auf die Einhaltung der Lebensmittelhygiene-Verordnung zu achten. Der Verein Museumsstraße Odenwald-Bergstraße übernimmt hierfür keine Verpflichtungen, sondern nur für die Kartoffeldämpfkolonne.

 

Die Kosten für die Ausleihe betragen:

Für Mitglieder: 100 Euro

Für Nichtmitglieder: 200 Euro



Veranstalten auch Sie ein Fest, für das Sie noch eine besondere Attraktion suchen?

Bei Interesse und für Klärung aller Ausleihkriterien wenden Sie sich an

 

Museumsstraße

Odenwald-Bergstraße e. V.

Telefon: 06062 70-217

E-Mail: u.naas@odenwaldkreis.de